Dirndl

Ab auf’s Oktoberfest: Günstiges Dirndl

Hallo ihr lieben!

Ich wollte seit vielen Jahren unbedingt mal hinfahren, es hat sich aber irgendwie nie so richtig ergeben: Auf das Oktoberfest! Ein Dirndl hatte ich bisher auch noch nicht – aber da es dieses Jahr diverse Möglichkeiten für mich gibt, eines zu tragen, habe ich mich entschieden, eines zu kaufen.

Nicht nur, dass ich dieses Jahr tatsächlich auf das Oktoberfest fahre – ich bin außerdem auf einem „Oktoberfest-Polterabend“ eingeladen und gehe eventuell auf die Stuttgarter Wasen. Wenn das mal kein Grund ist, ein Dirndl zu erwerben!

Gut, jetzt gibt es dieses Jahr einige Anlässe, zu denen ich das Dirndl tragen kann. Ich muss aber sagen: Bisher bin ich auch sehr gut ohne ausgekommen. Daher habe ich es irgendwie nicht eingesehen, eines der wunderschönen aber wahnsinnig teuren Stücke zu erstehen. Bei solchen Dingen bin ich dann doch mal gerne der Sparfuchs 🙂

Deshalb habe ich mich lange auf diversen Plattformen wie eBay und Amazon herumgetrieben, bis ich letztendlich an einem wunderschönen Stück hängen geblieben bin.

Die Firma nennt sich Alpenmärchen und hat sich auf Trachten spezialisiert. Die Preise auf der Website sind ein Traum! Angeblich kosten die Dirndl um die 90,00€, sind zur Zeit aber fast alle Reduziert auf ca. 45,00€.

dirndl_2_s  dirndl_7_s

Ich habe mich ziemlich schnell in ein Modell mit blau-kariertem Kleid und knallpinker Schürze entschieden. Das tolle ist, das neben Kleid und Schürze auch die Bluse enthalten ist, also ein Dirndl-Starterpaket sozusagen. Ihr braucht also sonst nichts mehr kaufen und seit schon vollkommen ausgestattet.

Bei
Alpenmärchen ist, meiner Meinung nach, für jeden Geschmack etwas dabei. Man kann wählen ob man ein kurzes, midi oder langes Kleid haben möchte. Auch Accessoires und Männersachen sind auf der Seite zu finden.

Der Versand hat 4,95€ gekostet und ich habe meine Bestellung schnell und problemlos erhalten.

Über mein Dirndl

Die Rezessionen haben mich ein wenig verunsichert, in welcher Größe ich bestellen sollte, habe mich dann aber für 38 entschieden und bereue es nicht. Es fällt zwar ein bisschen größer aus, ist aber nicht zu weit und ich habe noch ein bisschen Luft zum Atmen 🙂

Zum Kleid

Der Reißverschluss ist vorne unter den geschnürten Bändern (welche natürlich mitgeliefert wurden). Meiner Meinung nach ist das Dirndl für den Preis wirklich gut verarbeitet! Das Kleid ist nicht zu dünn und man kann nicht hindurch sehen, der Stoff ist sehr weich und angenehm zu tragen.

Die Bluse

ist kaum durchsichtig (wenn man einen schwarzen BH darunter zieht kann man es schon sehen, aber wer macht das schon?). Das Kleid verdeckt ja sowieso die „wichtigsten Teile“. Den Kragen finde ich total süß und die Bluse an sich ist wirklich schön geschnitten. In der Mitte ist ein Band, damit man die Bluse mittig „raffen“ kann.

Die Schürze

hat unten einen weißen Rand und ist von der Farbe genau so, wie ich es mir vorgestellt habe. 

Fazit

Gerade für den Preis bin ich wirklich sehr zufrieden und freue mich auf die kommenden Feste 🙂

Hier geht es zu den Alpenmärchen-Trachten

dirndl_5_s dirndl_4_s dirndl_hinten_s

Werbeanzeigen

NIVEA im Test: Schluss mit den Panda Augen?

Schluss mit den Panda-Augen? Das neue Nivea „In-Dusch Waschcreme und Make-up entferner“ im Test

Unbenannt

Bildquelle: Werbespot Nivea – https://www.nivea.de/

Wer kennt es nicht? Man steht unter der Dusche, ist gerade voll im Wohlfühlmodus bis man dann vor dem Spiegel steht und einen Schrecken bekommt wer das da ist, der im eigenen Badezimmer steht.

Und dann stellt man fest: Es ist das eigene Spiegelbild, das nicht wie im Film super erholt und fisch aussieht sondern von dicken, dunklen Rändern gezeichnet ist. Der Begriff „Panda“ trifft es da schon ziemlich genau!

Abhilfe gegen genau dieses Problem verspricht nun die neue NIVEA „In-Dusch Waschcreme und Make-up entferner“ mit dem passenden Slogan „Schluss mit den Panda-Augen“.

Klar, dass ich natürlich, als ich die Werbung das erste Mal gesehen habe, sofort zum nächsten Drogeriemarkt rennen und mir das vielversprechende Produkt zulegen wollte. Es ist ja auch nicht so als hätte ich schon gefühlte 20 verschiedene Waschgels. Aber DAS konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!
Zum Glück war es ungefähr 22 Uhr und ich hatte keine Chance mehr, den nächstbesten dm zu stürmen. Um ehrlich zu sein hatte ich meine Euphorie am nächsten Tag dann auch schon wieder vergessen, bis ich zufällig eine Probe von eben genau diesem Produkt erhalten habe. JACKPOT.. dachte ich zumindest!

Am gleichen Abend noch musste ich es natürlich unbedingt testen. Ohne verschmiertes Gesicht aus der Dusche kommen wäre natürlich ein echter Traum.

Insgesamt war die Anwendung in Ordnung und nicht sonderlich spektakulär:
Die milchige Konsistenz habe ich ordentlich (so wie ich es mit meinem Mac Cleanse Off Oil mache) in meinem Gesicht verteilt und anschließend, wie in der Werbung gezeigt, einfach abgewaschen. Es hat nicht gebrannt und auch keinen öligen Film auf der Haut hinterlassen.

Zum Ergebnis muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen, ich habe ein Foto gemacht das mir jegliche weiteren Worte erspart:
IMG_1971
Eine Rolle als „Der Joker“ im Film Batman hätte man mit dem Look auf jeden Fall schon einmal sicher. Das wäre für mich dann aber auch der einzige Vorteil am Produkt. Ansonsten bleibe ich lieber meinen sonstigen Reinigern treu.

Fazit: Leider durchgefallen, keine Kaufempfehlung

Habt ihr selbst das Produkt schon ausprobiert? Hatte ich vielleicht einfach nur nicht die richtige Technik oder habt ihr die gleichen Erfahrungen gemacht wie ich?

Viele Grüße, eure
Lina

Rimmel

*Haben will*

Hi ihr lieben,

ja, es ist quasi ein Wunder: ich lebe auch noch 🙂
Ihr habt im Dezember ja nach langer Zeit mal wieder ein Video von mir gesehen, aber den Blog habe ich doch sehr vernachlässigt. Das soll sich zukünftig wieder ändern, weil ich unter anderem auch selbst wieder fleißig am „Blogs lesen“ bin und so richtig Lust bekommen habe, mit euch wieder schöne Sachen zu teilen.

Wo wir schon bei schönen Sachen sind, kommen wir auch gleich zu dem heutigen Thema meines Posts. Ihr kennt das sicherlich: Am Ende des Monats, wenn das Geld langsam echt knapp wird, entdeckt man viele wunderschöne Dinge, die man UNBEDINGT haben muss. Zumindest geht mir das regelmäßig so!
Genau so auch diesen Monat wieder, in dem ich mich spontan in etwas verliebt habe, das ich euch nicht vorenthalten will:

Rimmel APOCALIPS

Bei dem Artikel meiner lieblings englischen Bloggerin Fleur De Force bin ich sofort schwach geworden. Die Lippglosse sollen angeblich eine super Farbabgabe haben und ewig halten. Leider nur, dass Rimmel mittlerweile (soweit ich weiß) in Deutschland nicht mehr erhältlich ist und ich zu den tollen Produkten auf der Rimmel Seite auch kein Bild finden konnte.
Ich „leihe“ mir daher einmal das Bild von Fleur:

Wie gesagt, leider sind die Rimmel-Produkte in Deutschland nicht mehr verfügbar (oder zumindest nicht das ich wüsste). Glücklicher Weise macht meine beste Freundin momentan gerade ihr Auslandssemester bei den lieben Briten- da lag es natürlich nahe, sie als „Online-Shop“ zu missbrauchen 🙂
Zur Zeit liegen die Lippies daher noch im Koffer Ihrer Eltern, die so lieb waren mir die bunten Schätze mitzubringen. Ich hoffe ich komme heute noch dazu, sie abzuholen.

Ich habe allerdings schon gesagt bekommen, dass die Lippglosse noch um längen besser sind, als von Fleur beschrieben.
Mit meinem Kaufwunsch habe ich nämlich nicht nur meine Freundin, die sonst so gar nichts mit Schminke am Hut hat, sondern auch deren kompletten Umfeld und Besuch (inkl. Mutter) angesteckt, so das sie scheinbar Reihenweise das Regal leer gekauft hat 😀 So kenne ich sie sonst überhaupt nicht!

Das klingt, finde ich, auf jeden Fall schon mal sehr vielversprechend! Eine ausführliche Review erfolgt dann, sobald ich die guten Stücke selbst testen konnte.

Jetzt wünsche ich euch erst einmal einen schönen Tag und ein sonniges Wochenende,

eure Lina